Von meinem Kumpel @Danko_Jones habe ich vor einiger Zeit das Makro Objektiv Sigma 70mm f/2,8 geliehen bekommen, welches bislang relativ selten bei mir zum Einsatz gekommen ist. Vergangenen Freitag kam mir dann die Idee, dass ich den guten, alten Tazmanian Devil einmal ins rechte Licht rücken könnte…

Bei der Aufnahme kamen Stativ und zwei Blitzlichte zum Einsatz. Letztere habe ich per Funk entkoppelt ausgelöst.
Das eine Blitzlicht war hinter Taz platziert, mit Ausrichtung zur Kamera, sodass das Licht von hinten kommend einen Schatten in Blickrichtung wirft. Das rote Licht habe ich erzeugt, indem ich den Blitz in eine rote Einkaufstüte gelegt habe. 😉
Das andere Blitzlicht habe ich rechts hinter mir platziert und dabei die Blitzleistung manuell stark runtergeregelt, um ein möglichst schwaches Licht zu erzeugen, das lediglich die Gesichtspartie aufhellt. Wichtig hierbei war, dass der Blitz nicht das rote Hintergrundlicht überblitzt und dadurch die Lichtstimmung zerstört wird.

Die Aufnahme ist bei 4er Blende entstanden, wodurch die Schärfentiefe relativ gering ist und bereits alles ausserhalb der Augenpartie unscharf erscheint. Gut erkennbar ist der Verlauf am ausgestreckten Arm von Taz.
Die Ente (R.I.P.) im Hintergrund ist dabei nur noch schemenhaft zu erkennen.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Innerhalb von zwei Tagen wurde das Foto auf Flickr zudem über 60 Mal angesehen, was – verglichen mit den meisten meiner anderen Fotos – überdurchschnittlich ist. 🙂

Advertisements